Seite 1 von 84
#1 Corona-Virus von Andrea 18.02.2020 11:04

avatar

Moinsen,
ist zwar nicht pferdisch, aber ich vermute, das von Euch auch einige von der aktuellen Situation betroffen sind?

Ich habe in unserem Intranet eben einen interessanten Link gefunden.
https://gisanddata.maps.arcgis.com/apps/...423467b48e9ecf6

Wir haben hier tägliche "Krisenmeetings" wegen fehlender Materialien... Ich hoffe für die Menschen (vor allem im China), dass sich die Situation bald bessert. Sonst werden wir hier auch mehr als nur wirtschaftliche Probleme bekommen denke ich.

Spannend:
https://www.n-tv.de/wirtschaft/Experten-...le21569436.html
ich war mir gar nicht bewusst - bis vor kurzem eine Sendung im TV lief - dass nahezu alle Antibiotika weltweit auf Vorstufen aufgebaut sind, die in China (und Indien) hergestellt werden.
Ich finde das durchaus aus mehr als einem Grund bedenklich, die Produktion solcher Dinge auf wenige Länder (und dann noch in einem autoritär geführten Staat) zu konzentrieren....

Und ja, ich bin mir leider durchaus bewusst, dass es andere Krankheiten auf der Wellt gibt (von Hunger und Krieg ganz zu schweigen) die täglich mehr Opfer fordern.

LG Andrea

#2 RE: Corona-Virus von Ameli 18.02.2020 11:26

avatar

Hallo Andrea,

ich bin derzeit mit nichts anderem beschäftigt:
- jedes Land dreht hohl und verhängt eigene Einreisebestimmungen,
- die EU drückt sich um eine Entscheidung, ob Chinesen nun auch einem Einreisestop unterliegen oder nicht
- also fordert das eine Land eine Passagierliste, das nächste einen Fragebogen, das dritte will alle Daten von allen bitte elektronisch (schon mal was von EU-Datenschutzverordnung gehört???)
- die nächsten wollen gleich PNR-Daten haben, die strenger Zweckbindung unterliegen und die nicht so einfach rausgerückt werden können,
- die USA wollen Adressdaten der Amerikaner haben, die in China waren, obwohl das der eigenen Gesetzeslage widerspricht....

Dann heulen alle auf, die Infektionen würden dramatisch ansteigen - Blödsinn!!! Die chinesische Regierung hat letzte Woche die Erfassungskriterien geändert, von "nur klinisch bestätigte Fälle" auf "alle mit Symptomen" um allen betroffenen Patienten die umfassende Behandlung zu gewährleisten.

Andrea, Du hast recht, hier sieht man die Abhängigkeit von Chinas Wirtschaft.

Die Produktionen gehen immer dahin, wo es billig ist und beim Umweltschutz weggesehen wird. Von Arbeitnehmerrechten ganz zu schweigen. Das gilt nicht nur für die Textilindustrie, sondern für alle. Übrigens habe ich vor einiger Zeit eine Dokumentation über die Antibiotika-Herstellung in Indien gesehen. Und die ganzen Fälschungen und Hinterhofpanschereien, die auch in Umlauf kommen. Natürlich machen die Auftraggeber immer Dudu und lassen sich "menschengerechte Produktion" und "Wahrung der Mindeststandards" unterschreiben - wie die Kontrolle aussieht, wissen wir.... Hauptsache es bleibt billig für die Krankenkassen.

Was mich aber auch ärgert, ist daß mit zweierlei Maß gemessen wird. Wenn es die Wirtschaft trifft, werden gleich die Geschütze aufgefahren. Ebola konnte in Afrika wüten und ganze Landstriche entvölkern, hat keinen interessiert....

So, jetzt zurück an den Schreibtisch und zurück zu Corona-Virus.

LG
Ameli

#3 RE: Corona-Virus von suerte 18.02.2020 12:02

avatar

Ich arbeite im Kundenservice eines Arzneimittelherstellers ... NAIIN, wir haben GAR keine Rohstoffbeschaffungsprobleme!
Lieferrückstände bis zum Erbrxxxen!

#4 RE: Corona-Virus von gabi 18.02.2020 12:11

avatar

Na dann bin ich mal gespannt ob ich mein Schilddtüsentabletten noch bekomme, wenn nicht....hab ja keine SD mehr.

#5 RE: Corona-Virus von eike 18.02.2020 12:28

avatar

Hallo,

ich komme gerade frisch aus Japan wieder und war mit einer Hong Kong Chinesin dort. Sie ist total panisch und machte mich irre. Sie ist jeder Art von Fakenews aufgesessen! Und ich kann es nicht mehr hören.

Ja ich habe brav eine Maske getragen wenn ich in Zügen, Ubahnen und Flugzeugen war. Aber da wird eine Panik verbreitet, die ohne Sinn und verstand betrieben wird.

Also in HK kann man keine Schutzmasken, Handdesinfektionsgel, Klopapier und Kondome mehr kaufen, ausverkauft! Alle Läden gehören wohl ein und derselben Person und diese verdient sich nun ein goldenes Näschen!

In Japan gabs noch Masken, allerdings nur mit Glück. Desinfektionsmittel kein Problem und der Rest auch nicht.

Ich gebe mal einige Fakenews zum besten:

Der Virus ist sehr mobil, der kann fliegen, schwimmen und tauchen!
Wenn man einen Chinesen anschaut, dann bekommt man schon den Virus!
Alle Chinesen haben den Virus, der ist nämlich im Wasser.
In Hong Kong sind nur wenige erkrankt und da ist es ganz sicher!
Der Virus will die Menschen umbringen.
Der Virus wurde von jemanden Freigesetzt, der damit Geld verdienen will.

Das erkläre ich jetzt mal ein wenig: Also die Infizierten in Wuhan gehen ja alle aufs Klo und scheiden den Virus aus. Ja da ist was wahres dran. Somit verbreitet sich der Virus sehr schnell in ganz China. Deshalb haben den Virus alle Chinesen. Fakt ist der Virus scheint sich auch durch Kot übertragen zu lassen, was wenn man weiß das in China nicht jeder eine eigene Toilette hat und Plumsklos noch verbreitet sind kein Wunder ist. Da gibt's Etagenklos oder Hausklos. Ich frage mich nur wie sauber sind denn diese Klos....also an meinem klebt kein Kot...Na ja egal weiter im Text. Das Trinkwasser in Hong Kong wird von den Chinesen geliefert über die Leitung. Der Virus ist aber nicht im Trinkwasser von HK, da der Virus ja an der Grenze gestoppt wird, die ist ja jetzt geschlossen! Gnahhhhhhhhh!

Ich wurde ernsthaft gefragt, ob ich beim tauchen eine Maske tragen werde....äh nein.

Ein Virus hat niemals das Ziel seinen Wirt zu töten, das oberste Ziel eines Virus ist die Verbreitung. Also wenn er seinen Wirt tötet, dann stirbt der Virus mit ihm
und die Verbreitung stoppt. Ist nicht gut für den Virus.

Wir gingen in Kyoto durch eine Menschenleere Straße Nachts. Ein Man ging mit seinem Hund Gassi. Ich war rechts am Straßenrand der Mann links mit dem Hund beschäftigt, denn der machte gerade sein Geschäft. Nur durch die blosse Anwesenheit des Mannes war ich schon gefährdet. Die Erklärung das es sich um eine Tröpfcheninfektion handelt und der Mann weder niest, hustet, noch mit uns spricht und wir mehr al 1,5m Abstand halten gilt nicht. Mein Argument und das war dann ok, der ist ja Japaner und der hat ja keinen Virus, denn den haben ja nur die Chinesen und wenn der Mann krank wäre, dann wäre der bestimmt im Krankenhaus und nicht mit Fiber auf der Straße mit dem Hund unterwegs. Ja das war dann ok. Gnahhhh!

Der Virus greift die Knochen an und macht die unwiederbringlich kaputt, das war schon bei SARS so, das ist jetzt auch so!
Ähhhhh ich konnte keine Info dazu finden. Nach Rücksprache mit einer Krankenschwester kann kein Grippevirus das. Also wenn die Menschen vorher Osteoporose hatten, dann haben sie diese natürlich auch noch danach und das geht auch nicht mehr weg. Das hat aber nix mit dem Virus zu tun.

Die Grippewelle 2017/2018 hat Hunderttausende das Leben gekostet, da spricht hier kein Mensch von. Normale Grippe rafft auch bei uns in Altenheimen und Krankenhäusern unzählige Menschen dahin. Und trotzdem schleppen sich alle brav zur Arbeit, weil so krank ist man ja nicht und wenn das dann rund geht, na ja ist halt so.

Wenn man weiß das in China oftmals Mehrere Generationen in einer Wohnung von ca. 20-30 qm leben, dann wundert es einen nicht, dass sich da ein Virus ausbreiten kann. Die Kinder schleppen es in Kindergärten und Schulen, die Eltern in die Arbeit und die Großeltern sonst wohin. Da der Virus Imungeschwächte Menschen oder auch Vorerkrankte stärker erwischt ist die Sterblichkeit gegeben. Es kann also sein, dass die Kinder fiebern und keiner das für Corona hält und die Großeltern dann das böse erwischt. Die Inkubationszeit ist leider Symptomlos, so dass man in dieser Zeit viele anstecken kann, ohne es zu bemerken.

Die Chinesische Regierung hat eine Ausgangssperre und restriktive Maßnahmen verhängt. Das mag Freiheitsliebenden Menschen eine drastische Maßnahme sein. Doch wenn man bedenkt, dass während Chinese New Year ganz China reist und so munter den Virus weiterschleppt, ist das vielleicht die einzige Sinnvolle Maßnahme um die Ausbreitung zu verhindern. Eine Verlängerung der Staatsferien sorgt auch dafür das der Reiseverkehr ruht. Ich bin vielen Chinesen begegnet, die alle brav eine Maske trugen um sich und andere zu Schützen. Ich hoffe das hilft um dem ganzen Einhalt zu gebieten.

Als Asthmatiker ist es lustig, wenn man in einer Menschenmenge hustet. Man hat sofort ganz viel Platz! Ach ja und Naseputzen ist in Japan verpöhnt, hat aber den gleichen Effekt.

Was mich traurig gemacht hat, war zu lesen dass die Menschen Chinesen angefeindet haben. Nur weil sie Chinesen sind!

Ich hoffe das der Virus bald gestoppt bwz. seine Kraft verliert und das der Spuk bald ein Ende haben wird. Die Folgen der Globalisierung merken wir dann gerade alle.

#6 RE: Corona-Virus von GilianCo 18.02.2020 14:50

avatar

Zitat von Andrea im Beitrag #1
ich war mir gar nicht bewusst - bis vor kurzem eine Sendung im TV lief - dass nahezu alle Antibiotika weltweit auf Vorstufen aufgebaut sind, die in China (und Indien) hergestellt werden.
Ich finde das durchaus aus mehr als einem Grund bedenklich, die Produktion solcher Dinge auf wenige Länder (und dann noch in einem autoritär geführten Staat) zu konzentrieren....


Zitat von Ameli im Beitrag #2
Die Produktionen gehen immer dahin, wo es billig ist und beim Umweltschutz weggesehen wird. Von Arbeitnehmerrechten ganz zu schweigen. Das gilt nicht nur für die Textilindustrie, sondern für alle. Übrigens habe ich vor einiger Zeit eine Dokumentation über die Antibiotika-Herstellung in Indien gesehen. Und die ganzen Fälschungen und Hinterhofpanschereien, die auch in Umlauf kommen. Natürlich machen die Auftraggeber immer Dudu und lassen sich "menschengerechte Produktion" und "Wahrung der Mindeststandards" unterschreiben - wie die Kontrolle aussieht, wissen wir.... Hauptsache es bleibt billig für die Krankenkassen.




Die Reportage habe ich auch gesehen, und bin seitdem kuriert von der Idee, das Landwirtschaft und Tierärzte für Resistenzen verantwortlich sind. Was für mich nach dieser Reportage klar war, dass uns die "Geiz ist Geil" Mentalität irgendwann so was von um die Ohren fliegen wird....

In der Humanmedizin sind momentan um die 200 Medikamente nicht lieferbar. Ich bin selber davon auch regelmäßig betroffen. Wir haben in der Tiermedizin nur zwischendurch bis jetzt was davon gemerkt. Allerdings hat mich dieses Problem, das die Grundkomponenten in China produziert werden, schon seit Beginn meiner Berufstätigkeit begleitet, in meiner ersten Praxis waren wechselnd verschiedene Antibiosen nicht lieferbar.

Die Verschwörungstheorien (insbesondere "Das Virus ist ja extra gezüchtet worden" werden allerdings ja nicht nur in China verbreitet.... komplett irre irgendwo.

Für mich als Tierärztin ist das Coronavirus noch nicht mal "was neues", weil es das ja bei Katzen etc. schon sehr lange gibt....

#7 RE: Corona-Virus von küwi 18.02.2020 15:09

avatar

Hier im Labor hatten wir den ersten "Kontakt" vor knapp 3 Wochen, als mich eine telefonische Anfrage einer Arztpraxis erreichte, welche Art von Abstrichtupfer sie denn bei einem akuten Coronaverdacht benützen und zu uns einschicken sollten.

Meine Antwort, dass es für einen Corona - Verdachtsfall ein ganz bestimmtes, vom Gesundheitsministerium erlassenes Procedere gibt und dass das eigentlich sowohl in der Arztpraxis als auch bei der angeblich schon kontaktierten Bezirksbehörde bekannt sein sollte, stieß vorerst auf völliges Unverständnis.

Erst meine Bemerkung, dass es im Falle von Corona Verdacht für die gesamte Arztpraxis, alle Angestellten, Patienten und zufällige Kontaktpersonen SOFORT eine mindestens 2 wöchige Quarantänepflicht gibt, veranlasste die Ärztin (!) dass sie vorerst das Gespräch mit mir beendete, "um sich zu informieren"

Ich schickte ihr ebenfalls alle mir vorliegenden Informationen und schon schlappe 2h später kam ein Rückruf mit der Entwarnung
Scheinbar hat es einen Anruf von einem Mann gegeben, daß seine Frau in der Nacht ganz schwere Grippesymptome bekommen hat - und weil sie am Vortag in Wien auf einer Veranstaltung gewesen sind, wo ebenfalls ein paar chinesische Staatsbürger teilgenommen hatten, panikten die beiden herum, dass die Dame ganz sicher von einem Corona Virus angesprungen wurde



edit:
Wir sind auch geschlossen der Meinung, daß das Fiebermessen in den Flugzeugen, daß hier als "Sicherheitsvorkehrung" angepriesen wird, absolut für die Katz´ist, wenn die Infektionszeit mindestens 2-14 Tage ist. Wenn da ein Flupassagier Fieber zeigt, dann hätte der im Infektionsfall ohnehin schon tagelang munter alle seine Viren verteilt.

Und weil es oben erwähnt wurde: ja - wenn das Virus Afrika erreicht, interessiert es wohl keinen, ob es dort wütet oder nicht. Dort gibt es ja keine wirtschaftliche Abhängigkeit der "großen" Staaten

#8 RE: Corona-Virus von küwi 25.02.2020 19:12

avatar

Hurra es ist da

Heute gab es in Linz den ersten Verdachtsfall und - ÜBERRASCHUNG! - die ersten erkrankten Personen in Österreich.
Die Menschheit dreht völlig am Rad und die Supermärkte sperren früher zu, weil sie wegen Hamsterkäufen leer gekauft wurden
Aber nachdem in den Medien gerade eben wieder gemeldet wurde, daß man doch UN BE DINGT für mindestens 2 Wochen Mineralwasser, Toilettenpapier und Grundnahrungsmittel zusammen mit Taschenlampen und Batterien einlagern soll, ist das wohl auch kein Wunder!

Im Labor ging es heute nachmittag zu wie in einem Irrenhaus.
Obwohl es vor üer 2 Wochen von der regionalen Ärztekammer und den Behörden Aussendungen zum Thema "Vorgangsweise und Handlungsbedarf im Verdachtsfall" gegeben hat, riefen heute unzählige Ordinationen bei uns an, weil sie natürlich niiiiiiiiie nix bekommen haben und jetzt von uns wissen wollen, was sie tun sollen.
Und der Hinweis, daß sie sich doch bitte bei der extra eingerichteten Informations Hotline des Landessanitätskommandos informieren sollen wird mit einem unendlichen " ja ... aber...." beantwortet

Ich bin gespannt wie es weitergeht.
Vielleicht sollte ich morgen vorsichtshalber einen Schlafsack und Essensvorräte mit in die Arbeit nehmen, falls wir unter Quarantäne gesetzt werden

#9 RE: Corona-Virus von Chiara 25.02.2020 19:54

avatar

Oh @küwi solltest du vielleicht machen

Meine Schwester ist auf Teneriffa und dieses in Quarantäne gesetzte Hotel ist im Nachbarort.

#10 RE: Corona-Virus von Der Klosterdackel 26.02.2020 06:47

avatar

Zitat von küwi im Beitrag #8
Hurra es ist da

Heute gab es in Linz den ersten Verdachtsfall und - ÜBERRASCHUNG! - die ersten erkrankten Personen in Österreich.
Die Menschheit dreht völlig am Rad und die Supermärkte sperren früher zu, weil sie wegen Hamsterkäufen leer gekauft wurden
Aber nachdem in den Medien gerade eben wieder gemeldet wurde, daß man doch UN BE DINGT für mindestens 2 Wochen Mineralwasser, Toilettenpapier und Grundnahrungsmittel zusammen mit Taschenlampen und Batterien einlagern soll, ist das wohl auch kein Wunder!





Dann gibt es ja für euch eh kein Problem. Eure Vorräte im Keller reichen für ein halbes Jahr!

#11 RE: Corona-Virus von Der Klosterdackel 26.02.2020 06:56

avatar

Ich bin ja verwundert, dass sich die Italiener wundern, warum sie plötzlich einen Ausbruch haben - niemand hat ja jemals was mit Chinesen etc....

Naja, 14 Tage Inkubationszeit - Leute sind auch ohne Symptome in der Lage, das Virus weiterzugeben. Mittlerweile weiß man, dass das Virus auf Oberflächen bis zu 9 Tagen überleben kann.
Mal davon abgesehen, dass ich nicht mehr weiß, wer vor 14 Tagen in der Straßenbahn gehustet hat - ich weiß erst recht nicht, ob mein Briefträger gerade am Anfang der Krankheit steht und der Brief in meinem Briefkasten ne Vire hat.

Also entweder man panikt jetzt herum, verlässt die Wohnung die nächsten 4 - 6 Wochen nicht, sobald das Virus im Land ist, oder man macht erstmal weiter wie bisher, wäscht sich öfter mal ordentlich die Hände, hofft darauf, dass andere Menschen endlich in den Ellenbogen husten und nicht in die Hand, von wo aus man alle Viren prima überall verteilen kann und wartet, was passiert.
Ich frage mich ja, wie die Quarantäne in dem Hotel funktioniert - die Leute bleiben auf ihren Zimmern, aber jemand muss ihnen essen bringen, das Geschirr wieder abholen etc. oder wird das Essen vor die Tür gestellt auf Papptellern und diese dann verbrannt? Oder rennt da jetzt laufend wer vom Deesinfektionsspray rum?

Ich wollte gestern Hamster kaufen - aber der Zooladen hat mir wegen Amy davon abgeraten..

#12 RE: Corona-Virus von Andrea 26.02.2020 07:55

avatar

Naja,
Ich muss gestehen, die Abhängigkeit von China in dieser Situation (ich meine die Versorgung mit Arzneimitteln) macht mir an sich derzeit am ehesten Sorgen.
Ich habe mich gestern mit einer Kollegin unterhalten, die an einer seltenen Krankheit leidet ohne ihre Medikament - die natürlich in China hergestellt werden wohl kaum überleben wird. Und die leider auch viele "normale" Medikamente - wie z.B. ACC oder so nur sehr bedingt nehmen darf. Die möchte sich natürlich möglichst mit gar nichts anstecken.
Sie muss in 2 Wochen in die klinik zur Untersuchung und wollte Atemschutzmasken kaufen. Ausverkauft in den Apotheken und Nachschub gibt es erst nach COrona wieder. Die Preise bei Amazon liegen bei utopischen Werten.
Ich bin am Freitag auf ein Konzert eingeladen - und ja ich freue mich darauf.... Aber da weiß man auch nicht wer nebenan sitzt. Abgesehen davon, dass in einer internationalen Firma auch niemand weiß, wer vorher die Türklinke in der Hand hatte (und Desinfektionsmittel sind wohl aus....)

Aber einkaufen muss ich auch - so oder so - die Milch ist alle - und viel schlimmer: Das Katzenfutter von der "richtigen" Sorte...

Und ich - habe noch knapp 3 Blister L-Thyroxin im Haus..... die reichen für 70 Tage..... Ob bis dahin wieder alles normal ist und ich DANN nachkaufen sollte - oder soll ich meinem Arzt auf den Keks gehen das er mir ein Rezept austellt. Ohne dem und ohne Schilddrüse wird es sonst irgendwann auch eng.

Auch schlimm: Obi hat keine Pellets mehr. Nicht dass die so gut wären. Aber Raiffeisen hatte zu und Philips auch. Letzte waren gestern morgen verbraucht. Jaaa - schlecht geplant. Aber auch nicht damit gerechnet dass es die aus sind.

Also, ab hamstern. Sofort. Oder?

;)

LG Andrea

#13 RE: Corona-Virus von Andrea 26.02.2020 07:57

avatar

Und wenn Lungenentzündungen im Zuge Corona mit Antibiotika behndelt werden, deren "Vorstufen" aus China kommen - und die nicht nur gerade wenig produzieren können sondern das Zeug auch selber brauchen - vielleicht rückt ein Arzt noch ein Rezept für Penicilin raus? Oder hamstern wir jetzt Rettich, Ingwer und Kurkuma?

#14 RE: Corona-Virus von Seppe 26.02.2020 08:38

avatar

Meine Kollegin hat für nächste Woche Urlaub auf Teneriffa gebucht. Der ist gestern die Miene gefroren als die Nachrichten aus Teneriffa kamen.
Bekannte hatten eine Kreuzfahrt in Richtung Singapur gebucht... und wieder storniert.
Abgesehen davon, dass ich sowieso keinen Urlaub machen kann, und nicht geplant habe... mache ich mir auch ein paar Gedanken.
Frage mich, wie man sich in Städten mit ÖPNV vor sowas schützen will.
Hier auf dem Land kann ich mich noch ziemlich gut isolieren...
aber selbst beim Hamsterkaufen im Supermarkt kann man sich doch anstecken...
Ist schon wahnsinnig alles...
und irgendwie glaub ich, dass es auch der Berichterstattung und den Medien geschuldet ist, wie da jetzt mit umgegangen wird.
Wenn es in den letzten Jahren für jeden echten Influenzafall so ne Berichterstattung gegeben hätte, wären wir schon alle tot... oder wieder in Höhlen gezogen.

#15 RE: Corona-Virus von Ameli 26.02.2020 08:43

avatar

Hamster kaufen, aber nicht für Amy, der ist gut

Ich habe mittlerweile auf Durchzug gestellt. Jeden Tag mit den Öffentlichen zur Arbeit fahren, in einem Gebäude mit 'open workspace', also ohne eigenen Schreibtisch arbeiten, da habe ich längst aufgehört über Infektionen nachzudenken und mich verrückt zu machen. Ja, häufiges Händewaschen ist schon lange Routine.

Als ob es vorher keine ansteckenden Krankheiten gab...
Die Amis drehen komplett hohl und verlangen noch mehr Daten, die bei manueller Erfassung und Eintippen vor Abflug jeden Flughafen lahm legen, Datenschutz und Datensparsamkeit interessieren die überhaupt nicht. Die Panik anderer Länderbehörden treibt noch wahnwitzigere Blüten: wer in irgendeinem asiatischen Land war, darf nicht fliegen, das gilt auch für die Crews, die schon gar nicht mehr von Bord gehen oder für die technische Stops zum Crewwechsel in Sibirien gemacht werden!
Besonders auffällig: Länder, in denen demnächst Wahlen sind, kommen auf die absurdesten Ideen. Ohne zu hinterfragen, ob das wirklich was nutzt um die Krankheit aufzuhalten.

Und dann die Presse mit ihren gnadenlosen Übertreibungen: auf einem Zug aus Italien waren zwei Frauen mit Grippesymptomen, dieser Zug wurde gestoppt.
Aber im Blätterwald rauscht es 'der Zugbetrieb nach Italien wurde eingestellt'!!!

Ich wünsche jedem Erkrankten gute Besserung! Und der Rest sollte von Panikmache und hirnlosem Aktivismus absehen!

LG
Ameli

PS: wegen ständiger Telefonkonferenzen in die USA steigt mein Überstundenkonto unaufhaltsam, denn am nächsten Morgen muß ja das Routinegeschäft laufen und Schadensbegrenzug für den nächsten Rundruf betrieben werden...

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz